Wohnraum=Gemeinschaftsraum?

Sa, 24.3. 11-14 Uhr: Alte Mu, Lorenzendamm 6-8:  Experimenteller Workshop: „Wo liegen Grenzen und Möglichkeiten des Teilens von Wohnraum?“ Was bedeutet „Wohnen“ für dich persönlich? In einem spielerischen Experiment untersuchen wir, wo unsere persönlichen Grenzen und Schnittmengen des gemeinschaftlichen Wohnens liegen. Wieviel mögen wir teilen und welche Räume, Bereiche und Objekte beanspruchen wir für uns selbst? Mit Teilnehmern aus unterschiedlichen Altersgruppen und Nationalitäten kreieren wir ganz individuelle und frei-gedachte Wohn-Szenarien und diskutieren die Vor-und Nachteile dieser. Was hat eigentlich die gemeinschaftliche Nutzung von öffentlichem Raum mit dem privaten Wohnraum zu tun? Ein kleiner Gastbeitrag gibt uns Einblicke. „

Advertisements
Veröffentlicht unter Gesellschaft, Wohnen | Kommentar hinterlassen

Die Essbare Stadt

Sa, 24.3. von 10-17 Uhr: Alte Mu Lorenzendamm 6-8:  ein praktischer Workshop mit Rainer Sagawe, BUND Hameln und Aliina Cornelisen, RENNnord.SH zu Terra preta. Einführung, Herstellung von Holzkohle im Kontiki Meiler, parallel dazu mit der Hitze kartoffelpuffer herstellen, Beispiele aus der Praxis , Mischen der Terra preta. Mehr Info beib Facebook Alte Mu. Kosten 25€

Veröffentlicht unter Ernährung, Garten, Permakultur | Kommentar hinterlassen

Das Neue Dorf

Fr, 23.03.2018, 18:00, Fahrradkinokombinat in der Alten Mu, Lorentzendamm 6-8: Buchvorstellung und Gespräch: Ralf Otterpohl spricht über das „Das Neue Dorf“. Sein Konzept von hundert Minifarmen und einem „guten Leben“ auf dem Land setzt auf ökologische Produktion und gute Nachbarschaft. „Das Neue Dorf: hundert Minifarmen produzieren hochwertige Lebensmittel und werten die Böden auf, Kleinunternehmen stellen eine breite Palette an Gütern her, Kultur- und Bildungseinrichtungen versorgen die Bevölkerung, Tourismus belebt den Ort – all das auf der Fläche eines einzigen Bauernhofes! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Permakultur, Stadtgrün, Wirtschaft, Wohnen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

akowia-Obstbaumschnittkurs

Sa, 17.3. ab 14 Uhr Feldeinfahrt hinter Segeberger Landstr. 191: Schnittkurs rund um das Thema Obstbaumschnitt.Leitung: Pirko Arp, Kosten: 12,-€/Person (für Vereinsmitglieder kostenlos)Es wird um Anmeldung gebeten: Email an info@akowia.de oder per Anruf 0152/27654777.

Veröffentlicht unter Aktuell | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Repair-Cafe

Sa, 10.3. von 13 – 16 Uhr im Mehrgenerationenhaus / Vinetazentrum (Elisabethstraße 64): Abfallvermeidung, Energieeinsparung und Recycling – Themen, die immer wieder unseren Alltag bestimmen. Ein Grund, warum die Gaardenerinnen und Gaardener aus der Not eine Tugend gemacht und Gaardens Reparatur-Café ins Leben gerufen haben. Wackelige Stühle, defekte Toaster oder stumme Radios werden hier wieder fit gemacht. Ganz nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ lernen die Besucherinnen und Besucher, ihre mitgebrachten Dinge in der temporären Selbsthilfewerkstatt zu reparieren.

Veröffentlicht unter Gesellschaft | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Kurze Wege für den Klimaschutz

Mi, 07.03. ab 18 Uhr thinkfarm Kiel, Alte Mu, Lorentzendamm 6-8: Infoabend über das Förderprogramm, mit dem Bottom-up-Klimaschutzprojekte unterstützt werden sollen. Es ist bereits zweimal gelaufen. Auf der Internet-Seite der NKI findet man ein Liste von Projekten, die gefördert wurden… – und auch, mit welchen Förder-Beträgen.  Der Zeitraum für die Antragstellung ist vom 01. Mai bis zum 01. Juli geht. Und ein bischen Zeit muss man zum Antragschreiben rechnen. Info auch über ralf.bojeättgmx.de

Veröffentlicht unter Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Die wunderbare Normalität von morgen

Sa, 3.3 von 14- 17 Uhr Alte Mu, Lorenzendamm 6-8: Workshop und Diskussion: Die Alte Mu in Kiel als Impulsgeber für zukünftige Werte und Lebenseinstellungen. „Ein Freund sagte letztens: „Unglaublich, damals durfte Uroma noch nicht wählen gehen.“
Was wird man in Zukunft über UNSERE Gegenwart sagen und welche heutige Normalität könnte in Zukunft unglaublich und unvorstellbar klingen? Welche Maßstäbe der Gesellschaft fühlen sich jetzt schon überholt an?Lasst uns in diverse Lebensbereiche eintauchen und Fragen stellen wie: Welche gesellschaftlichen Werte wünschen wir uns in Zukunft „normal“ zu sein? Und: Was darf gern der Vergangenheit angehören? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen