Artivism: kreativer Protest für sozialen Wandel?!

Sa 14.4. von 11-19 Uhr: Alte Mu, Lorenzendamm 6-8: Workshop: Artivism bewegt sich an der Grenze zwischen Kunst und Aktivismus und zielt darauf ab durch künstlerische, kreative, überraschende Ideen Menschen emotional anzusprechen. Die Tagesveranstaltung “Artivism: kreativer Protest für sozialen Wandel?!” lädt dazu ein, das Konzept Artivismus und seine Rolle für sozial-ökologischen Wandel näher zu beleuchten und in Workshops kreative Aktionsformen kennenzulernen. Artivism ist eine Praxis im Grenzbereich zwischen Kunst und Aktivismus, die vor allem in den letzten Jahren durch Streetart Künstler wie Bansky und interaktive Protestformen wie Flashmobs an Aufmerksamkeit gewonnen hat. Als ein umfassendes Konzept kann Artivism verschiedenste Formen kreativer Aktionen hervorbringen. Die Veranstaltung setzt sich inhaltlich mit dem Konzept auseinander und bietet die Möglichkeit verschiedene Aktionsformen kennenzulernen. Programm und Info: http://sh.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/HI3KG/artivism-kreativer-protest-fuer-sozialen-wandel/ Damit ist die Veranstaltung ab 16.30 auch für Menschen geöffnet, die vorher kein Interesse/keine Zeit hatten an den Workshops teilzunehmen, aber Interesse an den Ergebnissen und einer Diskussion bezüglich des Themas haben. Eine Veranstaltung mit der Rosa Luxemburg Stiftung  Anmeldungen erbeten über die FB-Seite

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Artivism: kreativer Protest für sozialen Wandel?!

  1. hanf gehört aufs feld
    hanf rettet den planeten vor plastic, genmais, pestiziden, erdölverseuchung, und krieg.
    wer cannabis raucht, führt keine kriege; wer hanf nutzt hat das beste Öl auf Erden, die haltbarste Faser für Kleidung, Segel und Seile, und den besten Dämmstoff für Hausbau und werkstücke.
    LAßt uns mehr tun für Hanf auf Erden.

    Info Stand am 28.-30.April von 13 – 18 uhr am Heinrich-Ehmsen-Platz vor dem Amt für Gleichstellung im Neuen Rathaus:

    Aktion: Cannabis in Kultur und Medizin
    Gleichstellung von Cannabis mit Alkohol, Nikotin, Zucker, TV, Arbeit, Sex und allem was Spaß macht und suchtgefährlich ist.

    Erich J. Conradi
    Hanfkiosk
    Königsweg 25
    24103 Kiel
    NZN

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s