Die Stadt gehört uns allen!? Für mehr Freiräume & Wohnträume!

Sa, 22.7. ab 13 Uhr Rathausplatz Kiel: Demonstration:
Die Stadt gehört uns allen, oder? Wenn Mensch sich die Entwicklung der
letzten Jahre in Kiel jedoch genauer anschaut, entsteht ein anderer
Eindruck.
Obwohl die Stadt Kiel sich damit schmückt: „Weltoffen zu sein
<http://www.kiel.de/de/kiel_zukunft/kiel_plant_baut/leitbilder_konzepte/index.php>
und in ihrem „Integrierten Stadtentwicklungskonzept Kiel (INSEKK)“
(Beschluss der Ratsversammlung 17. Februar 2011) angeblich anstrebt, „
eine soziale, kinderfreundliche, kreative und innovative
Klimaschutzstadt“ zu sein, wird eine gegenteilige Politik umgesetzt.
Die Mieten steigen rasant, trotz der seit 2015 eingeführten
Mietpreisbremse und auch der Wohnraum wird immer knapper. Obwohl der
Bedarf steigt, werden zu wenige Sozialwohnungen gebaut, Begegnungsorte
wie beispielsweise das alte Lessingbad, das Stadtteilbad Katzheide oder
Kleingartenanlagen wie der Prüner Schlag werden geschlossen/verkauft.

Wir lehnen eine solche Stadtentwicklungspolitik entschieden ab, die am
Menschen vorbei regiert und plant, die bezahlbaren Wohnraum für alle
verknappt und somit eine angeblich gewünschte gesellschaftliche
„Durchmischung“ aktiv zu verhindern weiß.

Mehr Info hier

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s