Was haben wir satt?


Fr, 10. 3. von 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr Fahrradkinokombinat – ALTE MU Impuls-Werk, Lorentzendamm 6-8, 24103 Kiel: Vortrag und Diskussion: Unsere natürlichen Lebensgrundlagen geraten immer mehr unter Druck: Das Klima verändert sich, Tier- und Pflanzenarten sterben immer schneller aus, die Belastung von Luft und Gewässern ist hoch. Gerade der nach wie vor alarmierende Verlust der biologischen Vielfalt steht in vielen Fällen in Zusammenhang mit der anhaltend intensiven Bewirtschaftung der Natur. Gleichzeitig wird die wirtschaftliche Situation für viele Landwirt*innen immer schwieriger: Niedrige Preise zwingen gerade kleinere Betriebe zur Schließung oder weiteren Intensivierung.
Gleichzeitig ruft jedes Jahr ein breites Bündnis von Natur-, Umwelt-, Klima- und Tierschutzverbänden zur Wir-haben-es-satt-Demo nach Berlin. Aber was haben wir eigentlich satt? Welches sind die dringendsten Herausforderungen der Landwirtschaft aus Sicht des Natur- und Umweltschutzes und wie muss sich vor allem die Landwirtschaftspolitik verändern, um Ökonomie und Ökologie gleichermaßen gerecht zu werden?
Dieser Frage wollen wir mit einem Vortrag von Christian Rehmer, Leiter Agrarpolitik beim BUND-Bundesverband in Berlin, und anschließender Diskussion auf den Grund gehen.
Abschließend werden Möglichkeiten vorgestellt, sich im BUND für eine nachhaltige Landwirtschaft zu engagieren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ernährung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s