Die Offene Gesellschaft

Mittwoch, 27.1.16 19:00 Kulturforum: offene Diskussion: Trotz aller Probleme bei der Organisation und schnellen Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge zeigt sich in Deutschland eine beispiellose Hilfsbereitschaft und Solidarität. Sehr viele Menschen engagieren sich persönlich und freuen sich, dass sie Hilfe leisten und ihr Land als offen, humanitär und verantwortungsbewusst vorstellen können.

In der Flüchtlings-Diskussion geht es aber nicht nur um Verfahren und Hilfe, sondern unausgesprochen immer auch um die Frage, welche Gesellschaft man eigentlich sein will: eine offene Gesellschaft, geleitet von Freiheits- und Menschenrechtsidealen, oder eine exklusive Gesellschaft, die ihre Identität vor gefühlten äußeren Bedrohungen sichert?

In welchem Land wollen wir also leben und was sind wir bereit, dafür zu tun?

Zum ersten Mal debattiert eine Gesellschaft über sich selbst und über diese Frage, analog, vor Ort, in allen größeren Städten des Landes. Die Form: eingeladene Gäste geben kurze Statements, dann wird im Saal diskutiert. Die Orte: Theater, Rathäuser, Stadthallen.

Neben Bühnen in Mannheim, Frankfurt, Saarbrücken, Hamburg, Potsdam, Berlin und vielen anderen Städten beteiligt sich das KulturForum Kiel an dieser Debatte, die initiiert wurde von Alexander Carius (adelphi) und Harald Welzer (FUTURZWEI. Stiftung für Zukunftsfähigkeit) und der Intendantengruppe im Deutschen Bühnenverein. Mitwirkende: Daniel Karasek, Björn Högsdal, Konrad Ott, Ulrike Pollakowski
Moderation: Alexander Carius. Mehr

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s