10 Milliarden – wie werden wir alle satt?

täglich bis 30.4. 18:00 Uhr , Studio, Wilheminenstr.:  Film von Valentin Thurn: Schon heute hat jeder Sechste zu wenig Nahrung. Im Laufe des Jahrhunderts soll die Weltbevölkerung auf insgesamt zehn Milliarden ansteigen und es fragt sich, wo man die Nahrung hernehmen soll. Lässt sich die beunruhigende Entwicklung stoppen, dass die Menschheit allein durch ihr Wachstum die Grundlage für ihre Ernährung zerstört? Das Lager der industriellen Landwirtschaft setzt auf weitere Expansion und Massenproduktion, während die traditionelle Landwirtschaft dazu aufruft, behutsamer mit den begrenzten Ressourcen umzugehen. Beider Lösungsansätze und Visionen für die Zukunft werden vorgestellt und kritisch hinterfragt. Mit diesen innovativen Ansätzen wird der Zuschauer letzten Endes selbst dazu aufgerufen, sein eigenes Essverhalten zu problematisieren und sich zu fragen, welchen Einfluss dieses auf unseren Weg in die Zukunft hat. Zum Trailer

Zu Gast am 6. Mai 2015 Valentin Thurn Regisseur und Frau Dr. Ruth Delzeit (Kieler Institut für Weltwirtschaft), 18:00 Uhr (mit freundlicher Unterstützung der Heinrich Böll Stiftung). Kartenreservierung ab sofort!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ernährung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s