Der Kieler Süden geht uns alle an!

21.3.15, 11-18 Uhr, Johanna-Mestorf-Schule: Werkstattverfahren Meimersdorf und Moorsee. Geht es nach den Kieler Stadtoberen, so sollen im Kieler Süden (nördlich und östlich von Meimersdorf) neue Stadtteile für bis zu 12.000 Menschen in insgesamt bis zu 5000 Wohneinheiten entstehen. Zielgruppe sind v.a. junge Familien. Die Einladung zu Radtour und Workshops wurde jedoch nur an alle Haushalte der unmittelbar umliegenden Stadtteile verteilt. Es muss hier jedoch eine komplett neue Infrastruktur aus dem Kieler Haushalt finanziert werden, ungezügelte Bauaktivitäten werden Einwohner aus anderen Stadtteilen mit schon ausgebauter Infrastruktur abziehen.

Die Wohnungsmarktstudie von 2007, aktualisiert 2013 zeigt schon in den letzten Jahren erhebliche Abwanderungsströme, was dazu führt, dass einzelne Stadtteile trotz guter schulischer Infrastruktur zunehmend überaltern , z.B. Friedrichsort.

Wanderungssaldo2

Die Bevölkerungsprognosen werden übrigens ohne Einfluss der Wirtschafts- und Arbeitsmarktsituation in Kiel oder der Bauaktivitäten in den Nachbargemeinden erstellt.

Dazu kommt, dass im Kieler Süden die letzten größeren Freiflächen liegen, die noch das Bild einer eiszeitlichen Moränenlandschaft mit einer vielfältigen Knickunterteilung aufzeigen. Daher ist es wichtig, dass möglichst viele nicht unmittelbar Betroffene der Einladung folgen und klarstellen, dass eine Entwicklung im Süden nur sehr behutsam und mit gleichzeitigen Anstrengungen für einen gesunden Fortbestand der anderen Kieler Stadtteile erfolgen darf.

Ein ausführlicherer Artikel zum Bauboom in Kiel findet sich hier

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Stadtgrün, Verkehr, Wirtschaft, Wohnen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s