Solidarische Landwirtschaft – Heute beginnen, was morgen Früchte trägt

Mittwoch, 25.2.15 , 19 Uhr, Galerie, Pumpe, Haßstr.22: Menschen, die in Schleswig-Holstein in der Landwirtschaft arbeiten, haben meist nur die Wahl, die Natur oder sich selbst auszubeuten. Billigimporte und Wettbewerbsverzerrungen durch Subventionen setzen sie unter Druck, über die Belastungsgrenze von Mensch, Tier und Boden zu gehen oder ganz aus der Landwirtschaft auszusteigen. Auch der Ökologische Landbau ist von diesem Mechanismus nicht ausgenommen. Gleichzeitig suchen immer mehr Verbraucher und Verbraucherinnen gute Lebensmittel aus verantwortungsvoller Landwirtschaft.

Die Solidarische Landwirtschaft eröffnet hier eine neue gemeinsame Perspektive: Die Lebensmittel werden nicht über den Markt vertrieben, stattdessen sorgt eine Trägergruppe von Landwirten und Verbrauchern für einen regionalen, selbstbestimmten und durchschaubaren Wirtschaftskreislauf. Landwirtschaft wird so wieder zu einer kulturell wertvollen und sozialen Angelegenheit. Solidarische Landwirtschaft ist eine innovative Strategie für eine lebendige, verantwortungsvolle Landwirtschaft, die gleichzeitig die Existenz der Beschäftigten sicherstellt, einen essenziellen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leistet und eine sichere Nahrungsversorgung bietet.

Vortrag und Diskussion:
Wolfgang Stränz, Mitbegründer des Buschberghofes im südlichen Schleswig-Holstein

Veranstalter:
attac-Kiel und Initiative für eine Solidarische Landwirtschaft Kiel mit Unterstützung von Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), BUND-Ortsgruppe-Kiel, Initiative gentechnikfreies SH, Kiel im Wandel
Infos über: solawi@kielimwandel.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ernährung, Gesellschaft, Wirtschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s