„Bis zum letzten Tropfen -vom Ende des Öls“

Den Auftakt der Filmreihe macht am 7.9. der Dokumentarfilmvon Matthias Sdun und Jürgen Webermann. Produziert von freeeye.tv im Auftrag des NDR Fernsehen 2009: “Kann man in 45 Minuten die Vorboten des endenden Ölzeitalters erkunden, verstehen lernen und Folgerungen daraus schließen?

Und dabei auch noch lernen, wie eng das Öl mit unserem täglichen Leben verflochten ist, wie abhängig wir von diesem „Stoff“ sind? Dieser Film beweist es. Durch eine kluge Auswahl von Themen, Interviews und instruktiven Animationen wird uns Zuschauern die Dramatik der heutigen Situation vor Augen geführt. Dabei verzichtet dieser Film auf jegliche Panikmache. Im Gegenteil: Die Bilder strahlen Ruhe aus, werden aber nie langweilig. Die Interviewten, die auf verschiedene Weise mit dem Stoff Erdöl zu tun haben, sprechen abgeklärt, aber nicht kalt, über die Zukunft des Öls. Auch der Zeigefinger wird an keiner Stelle erhoben. Aus den vielen Facetten müssen wir uns als Zuschauer ein eigenes Bild von der Situation machen. Und die Situation läßt nur einen Schluß zu: Wir müssen in den nächsten 2 Jahrzehnten unsere Abhängigkeit von der Droge Erdöl deutlich verringern. Ohne „Wenn und Aber“, aber mit Augenmaß!“ (Michael Bockhorst,www. Energieinfo.de)

Am 7.9. um 19:00 Uhr in der Pumpe Gruppenraum 2, anschließende Diskussion, Eintritt frei. Mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume SH im Rahmen der Aktionstage zur UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Energie, Verkehr, Wirtschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s