Vom Schenken

In Hannover, bei der ersten deutschen Transition-Konferenz war ich im Rahmen des Open Spaces an einem Tisch zum Thema Schenken. Hier folgen nun ein paar der dort gefassten Gedanken vom Schenken jenseits des Vorweihnachtstrubels: Unser Leben ist ein ständiges Geben und Nehmen, das über weite Strecken keiner finanziellen oder materiellen Belohnung braucht.

  • „Das Neugeborene schenkt Freude und nimmt das Leben an“
  • „Die Tomatenpflanze nimmt Hege und schenkt die Frucht“
  • „Die Natur hat mir einen wunderschönen Wintertag im Schnee beschert, ich habe ihn mit Stille und Freude genossen“
  • „Ein Passant hat mir ein Lächeln geschenkt“
  • „Der Nachbar hat mir seine Zeit geschenkt, als ich ihn um Rat fragte“
  • „Eine Freundin hat mir ihr Gehör geschenkt, als ich traurig war“
  • „Die gelungene Reparatur unseres Engelsgeläutes hat mir Freude geschenkt“
  • „Sinnvoll genutzte Zeit hat mir Befriedigung geschenkt“
  • „Zeit für sich zu haben ist ein Geschenk!“

Doch zu  Weihnachten, dem Fest der Liebe, macht das Schenken plötzlich Stress :

  • „Der neue Fernseher mit integriertem DVBT etc stielt mir Zeit, wenn ich mich durch die Bedienungsanleitung kämpfe…“
  • „Die neue Mütze meines Sohnes  (nach langem Suchen endlich gefunden!) ist doch nicht so cool, da noch jemand in der Klasse die gleiche hat!“
  • „Noch ein paar Überstunden, damit ich mir die Auszeit in der Karibik leisten kann (hoffentlich ist der Nacktscanner am Flughafen außer Betrieb…)“
  • „Das neue Fahrrad ist ’ne Wucht -muss aber immer in den Keller getragen werden, damit es nicht geklaut wird“

Was das mit Wandel zu tun hat? Wenn wir den inneren Wandel vollziehen, weg von den Werten unserer Konsumgesellschaft, können wir reich beschenkt werden durch ein Miteinander im Nehmen und Geben und gleichzeitig so viele endliche Resourcen schonen!

Links zum Thema:

Ich freue mich auf weitere Links und Kommentare. Ulrike H.

P.S.: Auch bei uns liegt etwas unter dem Weihnachtsbaum – in Maßen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Vom Schenken

  1. hannes schreibt:

    die Sache wird auch schon fleißig weiter diskutiert: http://www.transition-initiativen.de/group/lokaleswirtschaften/forum/topics/geldfreies-wirtschaften
    und es fanden sich folgende Links:
    http://alles-und-umsonst.de/ Deutschlandweite Plattform mit Geschenk-Angeboten und -gesuchen und http://www.umsonstladen.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s