Atomkraft: Schluss jetzt ! Verbrauchermacht organisieren.

Nach der Großdemo in Berlin fangen jetzt in verschiedenen Bundesländern Montagsdemonstrationen gegen Atomkraft an, sicherlich auch bald in Kiel. Mein Anliegen: lasst uns zusätzlich zu Demonstrationen mehr tun. Wir könnten auf kommunaler Ebene  eine Zusatzaktion für private, geschäftliche und institutionelle Stromkunden initiieren: Stromwechsel.

  • – Stromwechsel: weg von der Atomlobby ( e.on, Vattenfall, RWE, EnBw).
  • – Stromwechsel: hin zu Ökostromanbietern, die in den Ausbau der erneuerbaren Energien investieren, z.B.:

Entscheidend ist, dass viele, die bereit sind, sich an der Demo zu beteiligen, jetzt auch aktiv für den Stromwechsel werben. Im Freundes- und Bekanntenkreis, bei Ämtern, Schulen, Kirchen, Vereinen usw. Durch persönliche Kommunikation und den Einsatz unserer neuen Medien können wir ein Gegengewicht zu den Anzeigen der Industrie aufbauen. Ein mögliches Ziel:

30 000 Demo-Teilnehmer/innen werben je einen neuen Ökostromkunden.

Konkrete Anregungen zum Mitmachen findet ihr z.B. bei der Kieler Studi-Aktion umschalten.

Hier findet Ihr:

  • Info-Flyer der Ökostromaktion
  • Fragen und Antworten zum Ökostrom sowie
  • Gute Argumente für den Ökostrom
  • Hinweise zur Gestaltung eines solchen Gesprächs

Es wäre doch eine gute Sache, auf dieser Informationsbasis das Gespräch über Ökostrom mit Freunden, Bekannten, NachbarInnen und KollegInnen etc. zu suchen.

Macht Ihr mit ?!

Gruß von  Friedemann Prose



Atomkraft: Schluss jetzt !

Unter diesem Motto findet am 18.September eine Demo in Berlin statt ( 13 Uhr, Wiese vor dem Reichstag). Die Grossdemo zur Umzingelung des Regierungsviertels richtet sich u.a. gegen die geplante Laufzeitverlängerung für AKWs. News, Informationen zu Anreise, Ablauf etc. findet Ihr auf http://www.anti-atom-demo.de

BIs und andere Organisationen werden sicher in den kommenden Wochen für eine Beteiligung an der Grossdemo mobilisieren. Mein Anliegen: lasst uns zusätzlich zur Demonstration mehr tun. Wir könnten auf kommunaler Ebene bis zum 18. September und darüber hinaus eine Zusatzaktion für private, geschäftliche und institutionelle Stromkunden initiieren: Stromwechsel.

– Stromwechsel: weg von der Atomlobby ( e.on, Vattenfall, RWE, EnBw).

Stromwechsel: hin zu Ökostromanbietern, die in den Ausbau der erneuerbaren Energien investieren, z.B.:

Naturstrom www.naturstrom.de

Greenpeace Energy www.greenpeace-energy.de

Lichtblick www.lichtblick.de

Elektrizitätswerke Schönau

www.ews-schoenau.de

Entscheidend ist, dass viele, die bereit sind, sich an der Demo zu beteiligen, jetzt auch aktiv für den Stromwechsel werben. Im Freundes- und Bekanntenkreis, bei Ämtern, Schulen, Kirchen, Vereinen usw. Durch persönliche Kommunikation und den Einsatz unserer neuen Medien können wir ein Gegengewicht zu den Anzeigen der Industrie aufbauen.

Ein mögliches Ziel: 30 000 Demo-Teilnehmer/innen werben je einen neuen Ökostromkunden

Konkrete Anregungen zum Mitmachen findet ihr z.B. bei der Kieler Studi-Aktion umschalten

www.nordlicht.uni-kiel.de/werkstatt/oekostrom-blog

Hier findet Ihr:

– Info-Flyer der Ökostromaktion

– Fragen und Antworten zum Ökostrom sowie

– Gute Argumente für den Ökostrom

Es wäre doch eine gute Sache, auf dieser Informationsbasis das Gespräch über Ökostrom mit Freunden, Bekannten, NachbarInnen und KollegInnen etc. zu suchen.

Hinweise zur Gestaltung eines solchen Gesprächs findest Du unter: – Tipps zur Ökostromverbreitung

Macht Ihr mit ?

Gruss

Friedemann Prose

(Kiel, d. 24. August 2010)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Energie abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s